Apple streitet um Zugriff auf Apple-ID eines Verstorbenen

Der Konzern Apple hat sich in Kanda mit einer Frau gestritten, die nach dem Tod Ihres Mannes Zugriff auf dessen Apple-ID gefordert hat. Wie heise.de und CBS news (englisch) berichten, kannte die Frau zwar die PIN des iPads und konnte das Gerät daher nutzen, allerdings war ihr das Passwort zur Apple-ID ihres Mannes nicht bekannt, so dass sie kein Update ihres Lieblingskartenspiels aus dem AppStore laden konnte. In diesem Fall hat Apple nachgegeben, nachdem die Presse aufmerksam wurde und berichtete. Daraus lässt sich aber nicht ableiten, dass dies immer so gehandhabt werden wird. Die Geschäftsbedingungen von Apple schließen die Übertragung der Apple-ID nach dem Tod aus.